„Meinen Lehrern ist mein Fortkommen am Wichtigsten“

Diese Aussage aus Schülermund ist das größte denkbare Kompliment für Schulen und Lehrkräfte. Sehr oft zu hören bekamen dies die Bildungsforscher Ulrich Vieluf (Staatsrat a.D. und „Vater“ der KESS-Studien) und Prof. Dr. Johannes Bastian (Schulentwicklungsforschung und Lehrerbildung) im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Begleituntersuchung des Berliner Projektes „Gemeinschaftsschulen“.

Über dieses Projekt und seine Ergebnisse berichteten Vieluf und Bastian auf einer Veranstaltung der Kampagne zusammen leben zusammen lernen (die u.a. von der Landesgruppe Hamburg des GSV mitgetragen wird) am 06.11.18 in der Zentralbibliothek Hamburg. In ihrem Vortrag zum Thema „Gemeinsames Lernen hat Erfolg und wir können es belegen“ ging es also um belegte und nicht nur gefühlte Wahrheit.

Die beiden Hamburger Bildungsforscher  haben über sechs Jahre hinweg die Schul- und Unterrichtsentwicklungsprozesse an 18 Berliner Gemeinschaftsschulen begleitet und erforscht sowie die Lernzuwächse (nicht die Lernstände) bis zur Ebene des einzelnen Schülers/der einzelnen Schülerin erhoben.

In Gesprächskreisen mit dem Publikum wurde im Anschluss an dem Vortrag und einen Interview überlegt, welche Impulse für die Hamburger Schulentwicklung hilfreich wären. Der von allen teilnehmenden Personen als äußerst gelungen bewertete Abend endete in vielen kleinen und intensiven Gesprächen bei Wein und kleinen Snacks.

Gemeinsam lernen hat Erfolg. Und wir können es belegen.