Herzlich willkommen auf der Seite der Landesgruppe Hamburg des Grundschulverbands e.V. Schauen Sie sich um und kontaktieren Sie uns bei Fragen gern.

 

+++++ Aktuelle Themen in Hamburg +++++

Festakt „100 Jahre Grundschule

Der Bundespräsident appeliert: Wir müssen mehr investieren in die Grundschulen von morgen. Die ganze Rede von Frank Walter Steinmeier lesen Sie hier.

Die Grundschule muss ein Ort zum Leben und Lernen bleiben

Die Landesgruppe Hamburg des Grunschulverbands setzt sich dafür ein, dass in den Hamburger Grundschulen das Musterflächenprogramm trotz steigender Schülerzahlen eingehalten wird und jede Grundschule ein Ort zum Leben und Lernen bleibt. Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung zur Vergrößerung von Grundschulen in Hamburg.

 

13./14.9.2019 Bundesgrundschulkongress

„100 Jahre Grundschule – 50 Jahre Grundschulverband“. Aus Anlass dieses doppelten Jubiläums lädt der Grundschulverband am 13./14. September 2019 zum Bundesgrundschulkongress in die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main ein. Auftakt des Bundesgrundschulkongresses ist eine Festveranstaltung in der Frankfurter Paulskirche.
Wir rechnen mit einer großen Teilnehmerzahl und empfehlen eine frühzeitige Anmeldung und Hotelbuchung. Hier gelangen Sie direkt auf die Seiten des Bundesgrundschulkongress.

 

Termine für die kommenden Vorstandssitzungen des GSV HH im Jahr 2019

Die nächste Vorstandssitzung der Landesgruppe Hamburg findet am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 um 18:00 Uhr im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (Weidenstieg 29) statt. Gäste sind herzlich willkommen!

Gemeinsam lernen hat Erfolg. Und wir können es belegen.

Zwei Bildungsforscher haben die Gemeinschaftsschulen in Berlin in ihrem Wachsen von Anfang an wissenschaftlich begleitet. Nun machen die ersten Schüler*innen Abitur. Lesen Sie hier unseren Bericht von der Veranstaltung im November 2018.

Hausaufgaben – Schulaufgaben?

Senator Rabe stieß die Debatte um Hausaufgaben in Hamburg an. Hier die Stellungnahme der Landesgruppe Hamburg dazu.

 

 

Rechtschreibunterricht: Die Zeit der Pauschalurteile und simplen Rezepte ist vorbei – Pressemitteilung

„Die „Fibel“ führt zu besserer Rechtschreibung“ lautet eine Pressemitteilung der Universität Bonn, die seit einigen Tagen durch die Medien geistert. Der Grundschulverband stellt fest: Eine solche Allgemeinaussage ist nach dem aktuellen Forschungsstand nicht möglich und höchst irreführend. Die Zeit der Pauschalurteile und simplen Rezepte ist vorbei! Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung zu diesem Thema.

Kürzung der Anrechnungszeiten für Praktikumsbetreuungen in Hamburg 

Lesen Sie hier die Presseerklärung der Grundschulverbands, Landesgruppe Hamburg zur Kürzung der Anrechnungszeiten für Praktikumsbetreuungen. – Vertrauensbruch der Schulbehörde in der Lehrer*innenbildung

 

Lehrerbedarfsanalyse offenbaren eine Neuauflage der deutschen Bildungskatastrophe

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zu den Befunden der Bertelsmann-Studie „Lehrkräfte dringend gesucht –Bedarf und Angebot für die Primarstufe“. Eine scharfe Kritik des Grundschulverbands an der Lehrerbedarfsplanung der Länder.

 

Einführung des Studiengangs Lehramt an Grundschulen in Hamburg – Presseerklärung 01/18

Mit dieser Presseerklärung nimmt die Landesgruppe Hamburg des Grundschulverbandes Stellung zur Einführung des Studiengangs Lehramt an Grundschulen in Hamburg.

 

 

Kampagne: zusammen leben zusammen lernen

Die Landesgruppe Hamburg des Grundschulverbandes ist gemeinsam mit der GGG und dem VIHS Träger der Kampagne zusammen leben, zusammen lernen.

Wir wollen die politisch Verantwortlichen überzeugen, für eine Schule ohne Ausgrenzung einzutreten und Verantwortung hierfür zu übernehmen. Kinder lernen in besonderer Weise voneinander. Je vielfältiger das Umfeld ist, desto mehr profitieren sie von gegenseitiger Unterstützung.

Reform der Lehrerbildung in Hamburg – Unsere Stellungnahme 03/17

Die Landesgruppe Hamburg des Grundschulverbandes nimmt Stellung zu den „Empfehlungen der Expertenkommission zur Fortschreibung der Reform der Lehrerbildung in Hamburg“ sowie Vorschläge für eine angemessene Entwicklung der Studiengänge „Grundschullehramt“ und „Lehramt Sonderpädagogik“.